Reisen und Urlaub

Breslau Wochenende mit Kindern

Breslau bzw. Wroclaw ist eine Stadt im Westen von Polen und sie ist für seine bunte Häuserzeile am Marktplatz bekannt. Zumindest sind das auch die ersten Bilder, die man beim Googeln angezeigt bekommt. Breslau liegt von Dresden 3 Autostunden entfernt. Eine tolle Sache also für einen kleinen Wochenendtrip.

Schon 2019 waren wir Eltern mal dort und uns gefiel die Stadt so gut, dass wir dieses Jahr nochmal wieder kommen wollten. Damals hatte ich vorher gedacht, dass Breslau eine ganz kleine niedliche polnische Stadt ist. Als wir dann in die Stadt einfuhren, wurde ich eines besseren belehrt. Breslau hat sogar mehr Einwohner als Dresden. Verrückt. Aber das Stadtzentrum, ist ähnlich wie in Dresden sehr überschaubar und vor allem ist alles gut zu Fuß zu erreichen.

Seitenstraße in Breslau

So weit kannten wir Breslau also schon etwas. Nun stand aber ein Kind gerechtes Wochenende auf dem Plan und ich habe vorher etwas recherchiert, z.b. hier bei Kind im Gepäck und bei Mami bloggt und ich habe Google befragt. Folgende Dinge werden für Kinder empfohlen, einiges davon kannten wir schon von unserem ersten kinderfreien Breslau Wochenende.

  • Zwergensuche in der ganzen Stadt
  • Zentrale Markt
  • Altstadtpark
  • Insel Słodowa
  • Die Stadt von oben betrachten
  • Liebesschlösser
  • Bäckerei Stara Paczkarnia
  • Breslauer Zoo
  • Aquapark
  • Hydropolis
  • Schifffahrt
  • Abends Springbrunnenshow
  • Tierskulpturen in der Künstlergasse

Das ist natürlich an einem Wochenende nicht zu schaffen.

Und das haben wir erlebt:

Marktplatz Rynek zu jeder Tageszeit

Der (große) Ring, auf polnisch Rynek bezeichnet den großen ringförmigen Marktplatz mitten im Zentrum von Breslau. Die bunten Häuser dort sind das Markenzeichen der Stadt. Egal, wo man im Breslauer Zentrum hin möchte, man kommt immer wieder von verschiedenen Seiten zum Rynek. Da der Platz autofrei ist, ist es ein schöner Ort zum rumrennen oder schlendern. Als wir gegen 8 Uhr früh schon unterwegs waren, suchten die letzten Feierwütigen den Weg nach Haus und die Sonne strahlte auf den sonst ganz leeren Platz. Wunderschön!

Ab Mittags ist der Platz schon voll, auch die Restaurants drumherum füllen sich. Und abends ist es nochmal voller, dann kommen auch die fliegendenden Verkäufer, die für Kinder lustige Dinge verkaufen wollen: leuchtenden Luftballons, Blumenkränze und so leuchtenden Dinger, die man hoch in die Luft schnipsen kann. Dazwischen ein Feuerkünstler, rennende Kinder, herausgeputzte Mädelsgruppen, am anderen Ende ein Bob Marley Imitat, der von vielen Jugendlichen gefeiert wird. Es ist einfach sehr gemütlich und schön am Rynek, zu jeder Tageszeit.

Zwerge überall

Nach der bunten Häuserzeile am Rynek sind die Zwerge wohl das zweite Markenzeichen der Stadt. Über 600 kleine Zwerge sind in der ganzen Stadt zu finden. An Laternenpfosten, hinter Gitterfenstern, an Kirchen, Läden und an sonst fast jeder Ecke verstecken sie sich und für Kinder ist es ein großer Spaß immer wieder lustige Zwerge zu entdecken. Denn es gibt welche mit einem Malkasten, mit einer Krone, einen mit einem Luftballontier oder einen am Geldautomat. An verschiedenen Stellen kann man sich auch Karten kaufen, auf denen alle Zwerge eingetragen sind.

Wassersprühender Zwerg

Wusstet ihr, dass zwei Breslauer Zwerge auch bei uns in Dresden zu finden sind? Breslau und Dresden sind nämlich Partnerstädte. Die werden wir wohl auch bald mal wieder besuchen müssen 🙂

Zoo Breslau

Breslau hat einen großen Zoo. Das Highlight ist das sehr beliebte Africarium. Aber von vorne: Der Breslauer Zoo liegt östlich der Innenstadt. Ich kann fürs Wochenende den Tipp geben: gleich früh zu kommen, denn später wird es immer voller und auch die Parkplätze sind dann immer weiter weg. Als Familie haben wir ca. 43€ Eintritt gezahlt. Auf Grund einer Googlebewertung befolgten wir den Tipp gleich zum Africarium zu gehen, weil man dort wohl auch teilweise über eine Stunde wartet. Und ja, das stimmt. Wir warteten gegen 10 Uhr für nur 20 min. Nachmittags war die Schlange 4 mal so lang.

Das Africarium ist ein riiiiieeeeßiges Gebäude, durch welches ein Rundweg führt. Zu sehen gibt es dort Rochen und Haibecken, Schildkröten, Nilpferde, Seekühe, Fische, Pinguine und und und. Ich finde den Namen Africarium etwas verwirrend, aber die Fische sind wohl alle aus verschiedenen Ländern in Afrika. Toll ist auf jeden Fall trotzdem.

Außerhalb des Africariums hat der Zoo auch noch andere aufregende Tiere wie Tiger, Giraffen, Nilpferde oder Braunbären und vieles mehr zu bieten. Toll fanden die Kinder auch einen Klettergärten im Zoo (kostet extra), der schon ab 5 Jahren gut machbar ist. Eltern können währenddessen unter der in den Bäumen befestigen Kletteranlage in Liegestühlen warten.

Essensmäßig war ich etwas enttäuscht. Die Essensstände zur Mittagszeit waren total voll und unübersichtlich und es gibt quasi fast nur Pommes und Eis. An einem Stand haben wir zumindest noch Piroggen gefunden.

Insgesamt haben wir im Zoo ca. 4 Stunden verbracht, man hätte aber locker noch länger bleiben können. Als Fazit würd ich sagen, ist der Breslau wirklich sehenswert. Schon sehr viele Gehege sind sehr schön und groß angelegt und das Africarium ist wirklich toll.

Inseln

Breslau wird nicht umsonst auch das Venedig von Polen genannt, denn die Stadt hat über 120 Brücken und auch einige Inseln. Drei davon liegen nördlich des Innenstadtringes und sind sehr sehenswert.

Bevor man die erst Brücke zur ersten Insel überquert, lohnt ein kurzer Abstecher in die Markthalle von Breslau.

Markthalle Breslau

Über die drei Inseln kann man eine perfekte Runde laufen. Besonders beliebt bei Familien ist die kleine Insel Wyspa Bielarska, denn auf Ihr gibt es gleich mehrere Spielplätze nebeneinander, für Eltern von einer Bank in Mitte super einsehbar 🙂

Zwei Inseln weiter auf der Insel Piasek könnt ihr noch einen Abstecher zum Dom unternehmen. Die Brücke dorthin hatte bei unserem Besuch in Breslau 2019 noch unzählige Liebesschlösser, leider waren diese bei unserem Besuch alle nicht mehr da. Nur noch am Geländer zum Fluss fanden wir noch welche.

Dominsel
Liebesschlösser gibt es nur noch am Rand der Brücke

Escaperooms

Einen Escaperoom mit Kindern in Breslau zu machen ist bestimmt nicht das typischste 🙂 Wir Eltern haben in Breslau allerdings 2019 mit die zwei tollsten Escaperooms unseres Lebens gemacht und wussten deshalb, dass Breslau eine kleine bzw. große Escaperoom – Hochburg ist. Du willst wissen, was ein Escaperoom ist, dann schau doch mal in diesen Beitrag von uns.

Und so machten wir mit den Kindern in Breslau gleich 2 Escaperooms: den Wonderland Raum von Let Me Out und den total tollen Raum “Curse of Maya Treasure” von Exit19. Zu beiden gibt es bald nochmal ein Feedback 🙂 Bei Fragen schon vorher schreibt uns gern.

Restaurant Empfehlungen in Breslau

  • Kleines Café an der Dombrücke, schön im Schatten und ruhig mit Liegestühlen, Sand und kleinen Kinderstühlen, es gibt Eis, Bubbletee und Kaffee
  • Vincent Cafe, sehr leckeres Frühstück und toller Kuchen, Gebäck und Quiche
  • Giselle Cafe Bistro, sehr leckeres Essen, Außenplätze (leider an der Straße) mit Schaukeln und direkt neben einem kleinen Minispielplatz
  • Restaurant Konspira, hier gibt es eine sehr leckere Test Platte mit typischen polnischen Leckereien, man kann einen Tisch in einem Fahrzeug draußen reservieren
  • Ice Rolls, nicht nur Kinder lieben Icerolls und BubbleWaffeln 🙂
  • Eine Milchbar ist eine Art polnische Kantine, wo es super günstiges, leckeres polnisches Essen gibt. Wir haben hier für unter 10 € zu viert gegessen und getrunken. Schaut dazu gern mal in diesen Artikel hier, das hilft auch beim Bestellen, da es nur eine polnische Karte gibt 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.