Mit Kindern im Wildpark Schloss Tambach
Reisen und Urlaub

Wildpark Schloss Tambach: auf Tuchfühlung mit Rehen und Co.

Während unserer drei Tage im familienfreundlichen Wagners Hotel (Bericht findet ihr hier) haben wir auch einen Ausflug in den Wildpark Schloss Tambach in der Nähe von Coburg gemacht und haben dort Ziegen, Lamas, Luchse, Wölfe, Rehe, Hirsche und viele weitere Tiere gesehen. Besonders toll waren die Sikas, mit denen die Kinder fast schon kuscheln konnten.

Die Anlage

Der Wildpark ist in den Schlossgarten des Schloss Tambach integriert und das Gelände ist wirklich rießig. Die ganze Anlage ist sehr schön unterschiedlich, Wälder, Hügel, Wiesen, ein toller Bach, Schlossskulpturen, dazwischen die frei herumlaufenden Rehe und Sika Hirsche. Und ständig das Schloss im Hintergrund. All das macht auf jeden Fall was her.

Der Park besticht nicht nur durch seine lebendigen Bewohner 🙂

Die Tiere

In dem 50 ha großen Park gibt es über 350 Wiltiere wie Ochsen, Elche, Eulen, Wölfe, Fischotter, Esel, Ziegen, Lamas, Luchse und vieles mehr. Einigen können mit gekauftem Futter gefüttert werden. In großen Teil des Parks laufen rehähnliche Tiere frei umher und einige davon sind richtig zahm, auch ohne Futter.

Ab Sommer 2022 soll es eine eigene Falknerei mit Flugshows geben.

Und sonst noch

Beim Ein-/Ausgang gibt es einen Gastronomiebereich (hatte im Winter leider geschlossen) und einen tollen großen Spielplatzbereich. Eltern können dort direkt an den Tischen sitzen, die Kinder beim Spielen beobachten und auf die weite Wiese mit Hirschen hinüber schauen.

Fazit

Wir waren von unserem Besuch (selbst jetzt schon im Winter) sehr angetan. Leider waren wir erst etwas verwirrt, da trotz klarer Öffnungszeit das Kassenhäusschen geschlossen war. Von einem Einheimischen Papa erfuhren wir dann, dass man den Eintritt in den Briefkasten werfen soll und reingehen kann. War trotzdem bisschen ungünstig, weil wir vorher 30 min lang versucht haben, Jemanden vom Park zu erreichen und kein Futter kaufen konnten. Auch war es im Winter sehr matschig auf den Wegen. Aber damit konnten wir leben.

Dafür konnten die Kinder mit den Sikas kuscheln und waren vom ganzen Park sehr begeistert. Wir werden sehr bestimmt mal in einer wärmeren Jahreszeit und wenn die Falknerei eröffnet hat wieder kommen. Da der Park so groß ist, haben wir auch einige Ecken gar nicht gesehen gehabt. Trotzdem waren wir gute 3 Stunden beschäftigt.

Also Daumen hoch für diesen Ausflug!

Falls ihr auf dem Rückweg einen Stopp in Coburg einlegt, können wir das Picknick coffee & snacks (Google Maps Link) sehr empfehlen. Selten drei so leckere Sachen gegessen:

Sehr leckeres und nettes Cafe in Coburg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.