Dresden und Umgebung

Wanderung Polenztal – Wolfsschlucht – Hockstein

Im März haben wir einen der wenigen warmen Tage genutzt und sind zum Hockstein gewandert. Es ist eine kleine, etwas sportliche, aber für Kinder sehr aufregende Wanderung, bei der es viel zu entdecken gibt. Sie startet im Polenztal, dann geht es den Berg immer weiter hinauf. Die letzten Stufen führen euch durch die Wolfsschlucht, bevor ihr oben auf dem Hockstein steht, mit Aussicht auf die Burg von Hohnstein.

Für die ca. 2,5 km braucht man mit mehr oder weniger Pausen schon gute 2-4 h, da es so viel zu sehen und zu entdecken gibt. Wir würden die Runde ab ca. 4 Jahren empfehlen, es geht viele Stufen und Leitern hoch, kinderwagengeeignet ist sie nicht.

Beschreibung der Route:

Gestartet sind wir am Parkplatz Polenztal Wartenbergstraße (hier der Google Maps Link). Von dort geht es Fluss entlang in Richtung Pension und Gaststätte Polenztal. Auch dort kann man noch parken, falls der Parkplatz zu Beginn voll sein sollte. Noch vor der Pension geht ein Weg rechts ab. Hier entscheidet sich, wie herum man die Runde laufen möchtet. Wir entschieden uns für den linken der beiden Wege. Von dort geht es viele Stufen und Wurzeln und Steine immer weiter hinauf vorbei an Felsen und Bäumen.

Kurz vorm Gipfel kommt das große Highlight für die Kinder: die Wolfsschlucht. Über Leitern geht es eng durch Felsen hinauf bis zum Hockstein. Oben angekommen erwartet einen eine herrliche Aussicht in fast jede Richtung. Es gibt eine Schutzhütte und schöne Plätze zum Ausruhen.

Kurz vorm Gipfel kommt das große Highlight für die Kinder: die Wolfsschlucht. Über Leitern geht es eng durch Felsen hinauf bis zum Hockstein. Oben angekommen erwartet einen eine herrliche Aussicht in fast jede Richtung. Es gibt eine Schutzhütte und schöne Plätze zum Ausruhen.

Ganz vorn an der Hocksteinaussicht hat man einen herrlichen Blick auf die Burg Hohnstein. Entdeckt ihr in Stein gemeißelt ein altes Mühle- Spielfeld?

Von der Burg weg geht es über einige kleine Brücken in Richtung Wald. Ab jetzt wird die Route gemütlicher. Ihr folgt einfach dem Weg immer leicht im Uhrzeigersinn wieder nach unten ins Polenztal. Etwas störend sind hierbei leider die Überquerungen der Straße.

Wieder unten angekommen kann man noch herrlich seine warmen Füßen im Fluss kühlen, nach Corona wieder in der Gaststätte Polenztal essen gehen oder noch ein paar Minuten zur Burg Hohnstein weiterfahren. Dort gibt es gerade im Lockdown ein kleines Bistro, welches Eis verkauft. Dies kann man dann mit Blick auf den Marktplatz und die Burg genießen.

Im März die Märzenbecher

Märzenbecher haben wir auf dieser Strecke erst keine entdeckt. Erst als wir die große Straße am Parkplatz überquerten fanden wir herrliche Märzenbecherwiesen vor. Mal sehen, ob das nächsten März auch so ist 🙂

Karte der Wanderung für Kinder

Anbei haben wir euch eine gezeichnete Karte angehangen. Diese ist für Kinder anschaulich dargestellt und Schulkinder können so vielleicht die Runde selbst finden. Berichtet gern!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.