Dresden und Umgebung

Oskarshausen in Freital – großer Tipp für die ganze Familie

Oskarhausen ist DER Tipp, wenn es um Dresden mit Kindern geht. Mittlerweile hat sich Oskarshausen zu einem richtigen Freizeitpark entwickelt und Oskar (das Maskottchen) und alle Mitarbeiter entwickeln den Park stetig weiter. Hier erfahrt ihr alles über unsere Erfahrungen dort:

Wo ist Oskarshausen?

Oskarshausen liegt in Freital, nur ca. 15 min von Dresden entfernt. Ab Dresden Coschütz fährt der Bus B (Freital) direkt bis vor die Tür oder ihr könnt mit dem Auto direkt auf dem großen Dach von Oskarshausen parken. Dann erleben die Kinder gleich das erste Highlight, denn runter vom Dach geht es per Aufzug, Treppe oder Rutsche. Mega cool.

Was gibt es im Oskarshausen?

Ich muss ehrlich sein, Oskarshausen erinnerte mich in den Anfängen an eine Nachahmung vom Karls Erdbeerhof. Es gab Marmelade und viel Zeug zu kaufen und einen damals noch kleinen Spielbereich.

Aber ich muss sagen, Oskarshausen hat sich sooooo toll weiterentwickelt, dass sie das überhaupt nicht (mehr) sind und sie haben so viele Liebe und gute Ideen und Herzblut in jede Ecke dieses rießigen Geländes gesteckt, dass ich es mittlerweile viel schöner als einen Karls Erdbeerhof finde 🙂

Doch was kann man denn nun alles dort machen? Ich sags euch: sehr viel!

  • Outdoorbereich: Draußen warten eine Unzahl an coolen Spielmöglichkeiten. Gold suchen, Gocard fahren, Hüpfburg, Wolkensprung, Karusell, Rutschen, Hüpfkissen, Reifenrutsche, Strohballen, Sandkasten, Labyrinth, Holzponys….
  • Indoorbereich: Drinnen ist ein Großteil Verkaufsfläche von Spielzeug, eigenen Lebensmittelprodukten, Deko, Spiele usw. Weiterhin gibt es eine Männerecke, einen Indoorspielplatz, eine Indoor-Rennstrecke, Holzwerkstatt und andere Bastelangebote
  • Gastronomie: sowohl drinnen als auch draußen gibt es Essen zu kaufen. In der Spachtelwerkstatt gibt es z.B. leckeres Familienfrühstück (darüber haben wir hier berichtet) und später Mittagsangebote, es gibt einen Eisstand, die Naschfabrik, die Kaffeelaube und draußen bei gutem Wetter z.B. einen Burgerstand
  • Kostenpflichtig: einige wenige Attraktionen kosten ein paar Euro extra. Das sind die Illusionswelt, das Ponyreiten oder das Fußballbilliard. Auch die Bastelangebote kosten natürlich was (Porzellan oder T-Shirts bemalen usw.)
  • Kindergeburtstag: Auch Kindergeburtstag kann man dort feiern. Dafür gibt es eigenen kleine Bereiche mit Tische für die Gruppen.

Wer öfter in Oskarshausen sein möchte, der denkt am besten über die Jahreskarte nach. Diese lohnt sich ab 4 Besuchen (Einzelticket: 6,90€/Person, Jahreskarte: 24,00€/Person, Stand: April 2022).

Alle detaillierten aktuellen Informationen gibts auf der Oskarshausen Webseite.

Für wen ist Oskarshausen geeignet?

Oskarshausen ist definitiv was für die ganze Familie. Schon ab dem Kleinkindalter können die Kleinsten ab ca. 1 Jahr mit dabei sein. Es gibt sogar zwei Spielbereich für dieses Alter. Natürlich muss man selbst wissen, ob man in diesem Alter schon den Eintritt ausgeben will. Aber gerade bei mehreren Kindern ist es toll, dass auch für die Kleinen schöne Ecken gibt.

Nach oben hin würde ich sagen, dass auch für die Jugendlichen noch was gibt (wie z.B. die Illuionswelt). Allerdings würde ich das beste Alter von 3 bis 14 Jahren einschätzen. Aber auch die Großeltern oder Freund können mitkommen und lecker essen oder shoppen gehen, während die Kinder spielen oder einfach mitspielen.

Fazit?

Oskarshausen macht einfach Spaß und jedes Kind wird es wohl dort lieben. In der Woche ist es nicht so voll, dann ist es noch schöner. Am Wochenende können wir auch sehr das Familienfrühstück empfehlen, über das wir hier geschrieben haben.

Im Winter findet auf dem Gelände Lichterhausen statt und um Halloween wird auch sehr viel geboten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.